Blick auf Steingebronn.

Steingebronn

Steingebronn (Gemeinde Gomadingen), Landkreis Reutlingen

Burg Steingebronn lag auf einer freistehenden Kuppe der Mittleren Schwäbischen Alb im Areal des gleichnamigen Dorfs etwa 6 Kilometer westlich der ehemaligen Oberamtsstadt Münsingen.

Die Burg in Steingebronn entstand wohl um die Mitte beziehungsweise im Laufe der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Gesicherte Datierungshinweise fehlen bislang jedoch. Ausschlaggebend dürfte vor dem Hintergrund der nach Süden ausgreifenden württembergischen Expansionsbewegung der damals einsetzende Rückzug der niederadeligen Familie Speth aus der Stadt Münsingen gewesen sein. Wohl ursprünglich zur Ministerialität der Grafen von Urach gehörig, werden die Speth erstmals 1248 anlässlich des Verkaufs einer Wiese in Marbach erwähnt.

(Michael Kienzle)

Steingebronn
Bergstraße 13
72532 Gomadingen
Nach oben