Blick auf die Burgstelle Hochbiedeck. Im Hintergrund ist Wald zu sehen.

Hochbiedeck

Unterhausen (Gemeinde Lichtenstein), Landkreis Reutlingen

Höhe: 628 Meter

Die Burg Hochbiedeck soll eine der Greifensteiner Burgen im Echaztal gewesen sein und wird von der Forschung auf dem nordöstlich von Unterhausen hervorspringenden Imenberg lokalisiert.

Ein eindeutig zuzuordnender Burgname sowie zugehöriger Adel sind für die kleinräumige Anlage auf dem Imenberg bei Unterhausen bislang nicht belegt. Vermutlich handelt es sich jedoch bei der dort im Gelände erkennbaren Burgstelle um die lange nicht lokalisierbare, von dem ehemaligen Pfullinger Archivar Wilhelm Kinkelin schließlich dort verortete Burg „Hochbiedeck“.

(Michael Kienzle)

Hochbiedeck
72805 Lichtenstein-Unterhausen
  • Blick auf die Landschaft rund um die abgegangene Höhenburg Hochbiedeck.
    Blick auf die Landschaft rund um die abgegangene Höhenburg Hochbiedeck.
Nach oben