Blick auf die Felsen der Burg Stahleck im Wald.

Stahleck

Holzelfingen (Gemeinde Lichtenstein), Landkreis Reutlingen

Höhe: 711 Meter

Die ehemalige Burg Stahleck lag im Talschluss des Zellertals, eines Seitentals der Echaz, auf einem steilen, vom Rand der angrenzenden Hochfläche vorspringenden Burgfelsen. Eine auf Burg Stahleck ansässige Adelsfamilie wird gegebenenfalls erstmals am 26. April des Jahres 1254 greifbar, wenn ein „Cunradus de Stahelekke“ als Zeuge in einer Urkunde Graf Ulrichs von Württemberg genannt wird.

(Michael Kienzle)

Stahleck


72805 Unterhausen
Nach oben